Massnahme 4.4.D.2

Der Kanton Basel-Landschaft setzt geschlechtergerechte Sprache in Stellenausschreibungen um

Kanton BL

Inhalt

Eine barrierefreie Gestaltung und eine diskriminierungsfreie Formulierung von Stellenausschreibungen soll die Vertretung der Geschlechter in den verschiedenen Berufen und Funktionen und Führungsebenen in der kantonalen Verwaltung fördern und den Zugang für Menschen mit Behinderungen ermöglichen.

Ziel

Diskriminierungs-und barrierefreie Stellenausschreibung

Federführend

Kanton Basel-Landschaft, Finanz- und Kirchendirektion / Personalamt

Partner

Kanton Basel-Landschaft, alle Direktionen, Gerichte und Besonderen Behörden

Status

Umsetzungsstand

---

Meilensteine / Zeitplan

Einführung neue Stellenausschreibung im 4. Quartal 2021


Gesetzliche Grundlagen
Bestehende

Gesetzliche Grundlagen
Neu zu schaffende

---

Indikatoren / quantitative Ziele

---

Weitere Grundlagen

laufendes Projekt Redesign Stellenausschreibung

Ressourcen

Die Ressourcen für die Umsetzung der Massnahme werden aus dem bestehenden Budget finanziert


Handlungsfeld

Diskriminierung Gendergerechte Sprache

Inwiefern sind Bund, Städte oder Gemeinden von der Massnahme betroffen?

Die Anpassung der Stellenausschreibungen wird auch bei den Gemeinden BL umgesetzt.