Massnahme 4.2.4.1

Erweiterung des Schulungsangebots zu Stereotypen, unbewussten Vorurteilen und sexueller Belästigung

laufend Bundesverwaltung

4.2.4.1. Das Angebot an Schulungen zu Stereotypen, unbewussten Vorurteilen und sexueller Belästigung wird erweitert, auch durch E-Learning.

Inhalt

Organisation von Sensibilisierungsveranstaltungen, Entwicklung von Sensibilisierungsmassnahmen und Ausbildungsmodulen

Ziel

Eine inklusive und egalitäre Unternehmenskultur schaffen

Federführend

EFD: Eidgenössisches Personalamt (EPA)

Partner

Departmente und Verwaltungseinheiten

Status

laufend

Umsetzungsstand

---

Meilensteine / Zeitplan

Entwicklung von E-Learnings zu den Themen sexuelle Belästigung und Vielfalt im 2022 - verfügbar für Mitarbeitende im 2023


Gesetzliche Grundlagen
Bestehende

Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann (GlG)

Gesetzliche Grundlagen
Neu zu schaffende

---

Indikatoren / quantitative Ziele

Resultate der Personalbefragung zu verschiedenen Themen (z.B. sexuelle Belästigung, Mobbing, Vielfalt, Entwicklungsmassnahmen)

Weitere Grundlagen

---

Ressourcen

Noch nicht spezifiziert


Handlungsfeld

Diskriminierung Information, Sensibilisierung und Schulung des Personals zur Bekämpfung von Diskriminierung und Sexismus sind gewährleistet, auch in den Auslandvertretungen

Inwiefern sind Kantone, Städte oder Gemeinden von der Massnahme betroffen?