Massnahme 2.1.4.1

Prüfung von Massnahmen für eine bessere Arbeitsmarktintegration von alleinerziehenden Müttern und Vätern

initialisiert Bund Massnahmen 2021-2023

2.1.4.1. Im Rahmen der Botschaft über Massnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf prüft der Bundesrat Massnahmen für eine bessere Arbeitsmarktintegration von alleinerziehenden Müttern und Vätern.

Inhalt

Die genauen Schwerpunkte des Berichts und das Vorgehen sind derzeit in Klärung.

Ziel

Die wesentlichen Faktoren für Armutsgefährdung und/oder eine Armutssituation von Familien und deren Bekämpfung sind bekannt.

Federführend

EDI: Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV)

Partner

Steuergruppe Nationale Plattform Armut (unter der Leitung BSV mit den Mitgliedern SODK, EDK, VDK, SGV, SSV, SBFI, SEM, SECO, BFS und Caritas)

Status

initialisiert

Umsetzungsstand

---

Meilensteine / Zeitplan

2023 : Vorliegender Bericht


Gesetzliche Grundlagen
Bestehende

Art. 116 BV

Gesetzliche Grundlagen
Neu zu schaffende

Indikatoren / quantitative Ziele

Vorliegender Bericht

Weitere Grundlagen

Nationale Plattform Armut
Motion 19.3953 der WBK N: Regelmässiges Monitoring der Armutssituation in der Schweiz

Ressourcen

Umsetzung im Rahmen der Nationalen Plattform Armut


Handlungsfeld

Vereinbarkeit und Familie Das Armutsrisiko von Familien, insbesondere von Einelternhaushalten, hat sich verringert

Inwiefern sind Kantone, Städte oder Gemeinden von der Massnahme betroffen?

Wissen um und Instrumente zur Bekämpfung von Familienarmut