Massnahme 1.4.I.8

Nutzendenzentrierte Angebotspakete, strukturierte Austauschformen

1.4.I.8.

Le informazioni sulle misure sono disponibili in tedesco o francese

Inhalt

Nutzendenzentrierte Angebotspakete für Gemeinden und KMU als AG zur Förderung der Gleichstellung. Das Projekt soll die Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt durch die Verbesserung der Beschäftigungs- und Arbeitsbe-dingungen fördern. Es konzentriert sich auf vier Massnahmen: (1) Strukturierung der bestehenden Angebote und Instrumente sowie Bildung von nutzendenzentrierten Angebotspaketen, (2) Entwicklung und Umsetzung einer Kommunikationsroadmap und von Runden Tischen, (3) Schaffung von strukturierten Austauschformen für AG und (4) Schaffung von kantonsüber-greifenden strukturierten Austauschgefässen. Methodisches Vorgehen: Nutzendenzentrierte Methoden; staatsBox-Innovationsprozess: Orientierung am Design Thinking, Innova-tionsprozess, der in einem strukturierten Vorgehen verschie-dene nutzendenzentrierte Methoden umfasst.

Ziel

Ziele des Projekts: (1) die Erreichbarkeit und Bekanntheit der Angebote sicherstellen, (2) Weiterentwicklung der Angebote mittels nutzendenzentrierter Methoden, (3) Mehrwert und Ent-lastung bieten für Gemeinden und KMU als Arbeitgebende.
Das Ziel des Projekts ist es, die Gemeinden und KMU als Ar-beitgebende noch zielgerichteter zu unterstützen. Zu diesem Zweck werden die bestehenden Angebote mittels nutzenden-zentrierter Methoden weiterentwickelt. Der nutzendenzentrierte Fokus hilft dabei, durch die Erhebung der Bedürfnisse der Ziel-gruppen, die Hebel für wirkungsvolle Veränderung zu finden und gezielt adressieren zu können.

Federführend

Kanton Zürich ZH

Partner

Staatslabor

Status

Initialisiert

Umsetzungsstand

Das Projekt startet ab Januar 2024.

Meilensteine / Zeitplan

Das Projekt soll voraussichtlich von Januar 2024 bis Dezember 2024 dauern.


Gesetzliche Grundlagen
Bestehende

Verordnung Fachstelle Gleichtstellung, GlG

Gesetzliche Grundlagen
Neu zu schaffende

Indikatoren / quantitative Ziele

Übergeordnete Erkenntnisse und Angebotspakete werden in einem Schlussbericht festgehalten und laufend mit den Ziel-gruppen gespiegelt.

Weitere Grundlagen

Bisherige durch das EBG geförderte Projekte im Schwerpunkt A, Evaluation und Erkenntnisse Werkplatz Egalité

Ressourcen

Fachstelle Gleichstellung, Finanzhilfen Gleichstellung


Handlungsfeld

Berufliches und öffentliches Leben Teilhabe der Frauen am beruflichen und öffentlichen Leben

Inwiefern sind Bund, Städte oder Gemeinden von der Massnahme betroffen?

Das Projekt schliesst an bestehende kantonale und nationale Massnahmen an, die mittels Förderung durch die Finanzhilfen Gleichstellung entwickelt wurden. Die Angebotspakte und Kommunikationsmassnahmen sowie die übergeordneten Er-kenntnisse werden für Bund, Kantone und Gemeinden aufberei-tet. Dies, um Synergiepotenziale zu eruieren und das Wissen und die Konzepte/Produkte und Dienstleistungen hinsichtlich der Anwendbarkeit für weitere Kantone aufzubereiten und zu transferieren.